background

Schamanenreise.at

image1 image2 image3 image4

Die energetische, spirituelle Reinigung eines Ortes, von Gebäuden oder Räumen ist dann angebracht, wenn sich Menschen an solchen Orten unwohl fühlen oder krank werden.

Unsere germanischen Vorfahren wären nie auf die Idee gekommen, in ein fremdes Haus einzuziehen. Der römische Historiker Tacitus schreibt über die Germanen, dass sie gerne dem Würfelspiel frönten und nicht selten Besitz und Haus verspielten. Der Sieger ließ das Gebäude allerdings leer stehen oder abreißen, denn in etwas Gebrauchtes einzuziehen gab es damals nicht. Heute leben wir in teils hundert Jahre alten Häusern, in denen viel von den ehemaligen Bewohnern steckt. Das muss sich nicht negativ auswirken, aber es kann.

Welche Orte brauchen spirituelle Reinigung?

  • Ort/Raum, an/in dem man sich unwohl fühlt
  • Orte, an dem seltsame Dinge geschehen
  • Ort, an dem zuvor jemand verstorben ist
  • das neue Zuhause, in dem man sich nicht angekommen/geborgen fühlt
  • das neue Heim, in dem mehr gestritten wird als im ehemaligen Zuhause

Ursachen

  • Hängengebliebene Seele (siehe Psychopompos)
  • Verärgerter Ortsgeist / Naturgeist
  • Eindringlinge (negativ wirkende Energien)

Abhilfe: Extraktion, Räuchern, Psychopompos, Ritual  

© 2019  Copyright and Design by Silvia Sladek