background

Schamanenreise.at

image1 image2 image3 image4

Im täglichen Leben kann das Krafttier jederzeit gerufen werden, falls man Energie braucht, eine Entscheidungshilfe benötigt, sich in Gefahr befindet oder erkrankt ist.

Die Kontaktaufnahme gestaltet sich unkompliziert, bedarf allerdings ein wenig Übung. Je öfter man mit seinem Krafttier kommuniziert, umso einfacher ist der Umgang. Man bittet um Unterstützung und bedankt sich zugleich. Antworten kommen direkt (telepathisch) während der Visualisierung des Krafttiers oder Tage später in Form von Ideen, Lösungen, Gedanken oder im Traum. Oder man erlebt Situationen, aus der die Lösung abgeleitet werden kann. Dies entspricht dem Empfangen der Energiemuster des Krafttieres.

Das Krafttier lebendig halten (Beispiele)

  • sich für Ratschläge und Energie bedanken
  • jeden Tag eine Art "Gutenmorgengebet" an das Krafttier richten
  • in Liebe an das Tier denken
  • sich immer wieder gedanklich mit ihm unterhalten
  • Anhänger oder Talisman in Tierform tragen
  • das Krafttier auffordern, bei sportlichen Tätigkeiten (Laufen, Wandern, Schwimmen) anwesend zu sein
  • es bitten, das Heim und die Familie zu beschützen oder beim Autofahren einen Unfall abzuwenden
  • eine kleine Figur aufstellen oder ein Bild an eine Stelle hängen, an der man es jeden Tag sieht

Krafttierfiguren sind dazu geeignet, um sich zwischendurch Kraft und Energie zu holen. Dazu die Figur in die Hand nehmen und einen fließenden imaginärem Lichtstrahl vom Gegenstand zum Herzen visualisieren.

© 2019  Copyright and Design by Silvia Sladek